Tobias und Simon Kugler starteten beim Continentalcup

Am 20. und 21.12.2019 schnupperten Simon und Tobias Kugler beim Continentalcup in St. Ulrich am Pillersee die erste internationale Rennluft in dieser Saison.

An beiden Tagen fanden Einzelrennen statt, am Freitag in der klassischen Technik und am Samstag in der Skating Technik.

Am Freitag verlief für Simon das Rennen nicht ganz nach Plan. Er konnte das gute Anfangstempo nicht ganz halten und reihte sich schlussendlich im hinteren Mittelfeld ein. Trotzdem reichte es für die 4. beste Platzierung aus österreichischer Sicht.

Tobias startete relativ verhalten ins Rennen, konnte aber am Schluss noch einige Platzierungen gut machen. Auch er landet schlussendlich im Mittelfeld und klassierte sich als 5. bester Österreicher in der Juniorenklasse.

Am Samstag lief es wieder richtig gut für die beiden Liebenauer. Simon hielt am Anfang mit der Spitze mit und zeigte einmal mehr, dass er auch das Tempo der Top Athleten laufen kann. Gegen Schluss musste er aber das Tempo rausnehmen und verlor noch ein paar Platzierungen. Mit ca. 2min Rückstand auf den Sieger, blickt Simon aber nun positiv in Richtung der nächsten Wettkämpfe.

Tobias startete auch diesmal richtig zügig ins Rennen und konnte am Schluss wieder zulegen. Er konnte ebenfalls mit ca. 2min Rückstand auf den Sieger in der Juniorenklasse ein ordentliches Resultat erlaufen und belegte obendrauf die 2. beste Platzierung aus österreichischer Sicht.